Newsletter

immer auf dem Laufenden sein

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Euch gefällt der Inhalt? Teilt es gerne mit euren Freunden.

Tageskurse Bodenarbeit

B1: Basiskurs Führen

"Egal, was wir mit den Pferden machen, ums Führen und die Führung kommen wir nicht herum" 

 


Allgemein:
Dieses Tagesseminar bildet die Grundlage für den Umgang mit dem Pferd vom Boden aus. Sei es das tägliche Führen, "Dominanzarbeit", Gymnastik, Gelassenheitstraining oder klassische Arbeit an der Hand. An diesem Tag lernt ihr die Prinzipien, die notwendig sind, um einen willigen Trainingspartner zu bekommen. Gearbeitet wird aus der Führungs- bzw. Begleitposition zum Pferd am 3.70m Strick.

 

 

Schwerpunkte:
Führung, Körpersprache, Kooperation und Gymnastik.

 

 

 

B2: Gymnastik an der Hand/ Stangentraining

„Kontrolliere die Beine und Du kontrolliert das Pferd“

 

Allgemein:
Mithilfe von Körper und Touchierhilfe kontrollieren wir die Beine des Pferdes in jede Richtung. Mit dieser Lenkung eröffnen sich sehr viele Möglichkeiten. Wir setzen sie in dem Kurs (zusammen mit Bodenstangen/ Cavaletti) ein, um das Pferd geschickter zu machen und es gleichzeitig zu gymnastizieren.

 

Doch auch die Kooperation und Gelassenheit wird auf ein neues Level gesetzt. Eine tolle und sinnvolle Beschäftigung und Abwechslung, gerade in der Wintersaison.


Schwerpunkte:
Gymnastik, Koordination, Balance

 

 

B3: Roundpenkurs

Allgemein:
Die Faszination und Herausforerdung liegt darin, dass wir nicht mehr mechanisch mit dem Pferd verbunden sind (Longe oder Zügel) Unsere gewohnten Kontrollmechanismen funktionieren nicht mehr. Die Beeinflussung (und somit die Kontrolle) des Pferdes erfolgt über die Körpersprache, die Position zum Pferd und durch die Richtung, in die wir uns bewegen.
Wir agieren in DER Art und Weise, wie es für Pferde natürlich ist. Diese Interaktion zwischen Mensch und Pferd endet in einem Dialog, der sich ständig ändert.

 

Die „Beeinflussungspunkte“ verschieben sich und es wird notwendig, die eigenen Bewegungen in Abhängigkeit vom Pferd zu verändern. Dies fordert die Beobachtung des Pferdes als auch die Eigenwahrnehmung.

 

Es ist ein sehr bewusstes und konzentriertes Arbeiten mit dem Pferd und sich selbst. Ziel des Kurses ist es, diese Fähigkeiten zu entwickeln und zu verbessern. Eine gute Vorbereitung vor dem Longieren, ein tolles Erziehungstraining und ein Weg zum konzentrierten und bewussten Arbeiten, welches einem auch bei Reiten zugute kommt.

 

Schwerpunkte:

Körpersprache, Wahrnehmung, Erziehung

 

 

Info:

Für diesen Kurs benötigt man ein Roundpen (gerne auch eckig) bzw. die Möglichkeit, die Halle abzutrennen. Maximale Teilnehmerzahl 6 Personen.

 

 

Tageskurse Reiten

WE-Kurse Reiten

WE-Kombikurse