Osteopathische Behandlungen


Mein Grund, Mein Weg

Als Trainer sind einem immer Grenzen gesetzt, wenn Pferde bestimmte Bewegungen nicht mehr ausführen können. Die Kunst besteht also immer darin zu erkennen, ob diese Einschränkungen durch Training zu beheben sind, oder eine osteopathische Behandlung notwendig ist. Da mein Interesse schon seit fast 15 Jahren im Bereich der Motorik und des korrekten Bewegungsablaufes bei Pferde liegt, war eine Ausbildung zum Osteopathen die logische Konsequenz.

 

Die Ausbildung in der Anatomie und insbesondere die exakte Blickschulung haben mir die Möglichkeit gegeben, noch exakter den wirklichen Bedarf des Pferdes zu ermitteln. Doch auch die Grenzen der Osteopathie (und ähnlicher Systeme) sind mir deutlich bewusst geworden.

Allerdings sollen nicht nur meine Reitschüler von dieser Ausbildung profitieren, ich bin auch gerne für neue Kunden im Hamburger Bereich unterwegs.

 

Grenzen der Osteopathie

Es wäre traumhaft, wenn die Osteopathie die universelle Lösung darstellen würde. Selbstverständlich ist dies nicht so. Eines der wichtigsten Grundsätze ist, dass bei Problemen die  unterhaltene Ursache abgestellt wird.

Sofern zum Beispiel falsches Equipment oder die Hufsituation der Auslöser sind, kann eine osteopathische Behandlung zwar Linderung bringen, die Probleme aber solange wiederkehren, bis die eigentlichen Ursachen abgestellt sind. Dies gilt auch für belastendes Training und/ oder zu geringe Regenerationszeiten zwischen den Reiteinheiten.

An dieser Stelle wird die Wichtigkeit der "Spurensuche" in der Erstbefundung als auch die Vernetzung zum Training offensichtlich.

 

Eine besondere Herausforderung stellt des öfteren die Gebäudeform des Pferdes dar. Durch Reiten und/ oder aus der Zucht heraus kann der Körper nicht mehr schadlos "funktionieren".  Konventionelles Training versagt an dieser Stelle und keine Form von Behandlung kann nachhaltig wirken. Näheres dazu findet ihr im Körpertraining.



Therapie-Angebot und Preise


Therapieform:

Osteopathische Erstbefundung und Behandlung:

Folgebehandlung/ Kontrolle:

 

Massage/ Faszienbehandlung:

Reha/ Körpertraining

behandlungsdauer:

 ca. 2 Std. zzgl. Abschlussbesprechung

 

30-60 min, je nach Befund.

 

ca. 60 min

30-60 min

Preis:

115,00€

 

35,00-50,00€, je nach Zeitaufwand

50,00€

siehe Unterricht



Die Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung oder BAR. Erstkunden zahlen BAR gegen Quittung. Die Fahrkosten liegen bei 30 Cent pro gefahrenen Kilometer. Bei mehreren Kunden auf einem Hof werden die Fahrkosten aufgeteilt.