Im Sattel


H5: Kommunikation im Sattel

"Reiten ist die Kunst sich so auf dem Pferd zu bewegen, dass es einen versteht" .Wir sollten uns klar machen, dass jeder Aktion auf dem Pferd - seien es Volten, Übergänge, Takte etc... initiiert wird durch einen Bewegungsablauf des Menschen; und zwar im gesamten Körper. Es lässt sich nicht zusammenfassen durch eine Aufzählung, wo das innere Bein und der äußere Zügel sein sollen und  das Gewicht ist.

Diese Bewegungsabläufe müssen vom Menschen verstanden und dann mit viel Geduld geübt werden.
Der Kurs H5 versteht sich also als "Sitzschulungskurs", bei dem der Mensch lernen kann, sich korrekt und in Balance  zu bewegen, seine Hilfen flüssig zu geben und das Pferd nicht zu stören.
Machen Sie selbst den Test: Ist Ihnen genau bewusst, wie sich ihr Körper in einer Volte zu bewegen hat oder wo der Unterschied in Ihrem Bewegungsablauf beim Treiben im Schritt oder Trab ist.
Falls nicht ist dieses genau der richtige Kurs für Sie.

 


R1: Motorik- & Grundlagentraining im Sattel

Dieser Reitkurs ist ideal, um die Koordination und Balance des Pferdes zu verbessern und die Schlüsselstellen des Pferdes (Rumpfträger, Rücken und Hinterhand) schonend zu trainieren.

Er ist inhaltlich die Weiterführung des Kurses B1 "Motorik-& Grundlagentraining", welcher am Boden stattfindet. Der genaue Ablauf hängt immer stark von den Teilnehmern und Pferden ab, jeder wird an der Stelle abgeholt, an der er sich reiterlich befindet. Somit gehört auch dieser Kurs ins Programm des Koerpertrainings.

R2: Individualkurs Reiten

 

Bei diesem Kurskonzept kann jeder an seinen aktuellen Reitthemen arbeiten bzw. wir suchen gemeinsam, wo genau die Ursachen für bestimmte Problematiken liegen. Dies kann beim Pferd als auch beim Menschen liegen. Der Lösungsansatz wird immer individuell auf dem Kurs bestimmt.


S2: Blau/ gelb geritten

Mensch wie auch Pferd können starkt davon profitieren, wenn sie ihr Training in die blauen und gelben Gassen verlegen

 


Sicherlich haben Sie schon gemerkt, dass die Kursangebote unabhängig von der Reitweise sind. Für mich steht das einzelne Pferd im Vordergrund und keine Reitlehre.  Im Grundlagentraining (-> Link)  findet noch keine Spezialisierung in eine bestimmte Richtung statt. 
Denken Sie daran, ein Osteopath oder Physiotherapeut behandelt DAS einzelne Pferd und nicht ein Pferd entsprechend der Art, wie es geritten wird.